Abmahnung: Ein Muster für ein Abmahnschreiben beim Filesharing

Lassen Sie sich beim Entwurf einer Abmahnung von einem Muster inspirieren.
Lassen Sie sich beim Entwurf einer Abmahnung von einem Muster inspirieren.
Haben Sie aufgrund von Filesharing und der Nutzung von Tauschbörsen ein Abmahnungsschreiben erhalten? In der Regel folgt bei einem solchen Verstoß gegen das Urheberrecht die Abmahnung einem bestimmten Muster.

Dies lässt sich zum einen mit der Vielzahl der abgemahnten Nutzer der Tauschbörsen erklären, bei denen individuelle Schreiben zeitlich nur schwer zu realisieren wären. Zum anderen kann in einer Abmahnung eine juristische Formulierung oft nicht einfach ausgetauscht werden, da diese Einfluss auf die Reichweite und die Wirksamkeit des Schreibens nimmt.

Kann ich deshalb bei einer Abmahnung einfach ein Muster verwenden? Welche Formulierung muss eine Abmahnung unbedingt enthalten? Und wie schreibe ich eine Abmahnung richtig? Das erfahren Sie hier!

Abmahnung schreiben: Welche Formalien müssen Sie beachten?

Wollen Sie eine Abmahnung als Vorlage verwenden, sollten Sie diese vorher eingehend prüfen.
Wollen Sie eine Abmahnung als Vorlage verwenden, sollten Sie diese vorher eingehend prüfen.

Bei einer Abmahnung handelt es sich um eine Möglichkeit zur Prozessvermeidung, die im Zivilrecht angewendet wird. Diese außergerichtliche Einigung findet bei Verstößen in verschiedensten Rechtsgebieten Anwendung, wie zum Beispiel im Urheberrecht, im Arbeitsrecht oder im Mietrecht.

Das Abmahnschreiben ist dabei grundsätzlich formlos, sodass Abmahnungen keinem festen Muster unterliegen.

Sie sind außerdem nicht an ein bestimmtes Format gebunden, sodass eine Abmahnung zum Beispiel in mündlicher Form, per Brief, Fax oder Mail gültig ist.

Abmahnungen werden im Urheberrecht meist von spezialisierten Anwälten aufgesetzt, allerdings kann grundsätzlich jeder geschädigte Urheber eine solche verfassen. In diesem Ratgeber können Sie dafür beispielsweise eine Abmahnung als Muster kostenlos herunterladen und diese als Vorlage für eigene Formulierungen nutzen.

Eine Vorlage als Abmahnung verwenden?

Es ist generell davon abzuraten, bei juristischen Schreiben – wie einer Abmahnung – eine Vorlage einfach nur zu übernehmen. Denn ein solcher Vordruck für eine Abmahnung muss grundsätzlich an den jeweiligen Fall angepasst werden. Dies verlangt zum einen Sorgfalt, zum anderen ein gewisses Maß an Fachkenntnissen.

Inhalt der Abmahnung formulieren

In der Abmahnung ist eine Formulierung zum Anspruch auf Unterlassung üblich.
In der Abmahnung ist eine Formulierung zum Anspruch auf Unterlassung üblich.

Wenn Sie verschiedene Muster für eine Abmahnung vergleichen, werden Ihnen sicherlich Parallelen auffallen: Einige Formulierungen tauchen immer wieder auf und auch der Aufbau ähnelt sich häufig. Dies trifft insbesondere auf die Filesharing-Abmahnung zu, deren Muster selten voneinander abweichen.

Wie zuvor bereits erwähnt, schreibt der Gesetzgeber keine genauen Vorgaben zur äußerlichen Form der Abmahnung vor. Die Wirksamkeit eines Abmahnschreibens wird somit vor allem durch den Inhalt bestimmt. Dabei müssen unter anderem folgende Bestandteile enthalten sein:

  • Die Parteien werden eindeutig benannt (Vollständiger Name und Anschrift)
  • Die Rechtmäßigkeit der Abmahnung wird dargelegt. Dies beinhaltet neben der Angabe der gesetzlichen Vorschriften die Schilderung der rechtsverletzenden Handlung und die Beschreibung der tatsächlichen Rechtsverletzung.
  • Die verschiedenen Ansprüche werden geltend gemacht. Neben dem Anspruch auf Unterlassung kann es sich dabei zum Beispiel um Beseitigung und Schadensersatz handeln.
  • Die in der Abmahnung gesetzten Fristen müssen angemessen sein, sodass es dem Abgemahnten unter anderem möglich ist, einen Anwalt zu konsultieren.
  • Die Androhung gerichtlicher Maßnahmen, sollte der Abgemahnte den Forderungen nicht oder nur teilweise nachkommen.
Unterlassungserklärung

Wer eine Abmahnung mithilfe verschiedener Muster verfasst, der wird früher oder später auf den Begriff der Unterlassungserklärung stoßen. Dieser Vertrag liegt in der Regel der Abmahnung bei und soll einen erneuten Verstoß gegen das Urheberrecht wegen Filesharing verhindern, denn bei einem solchen droht eine hohe Vertragsstrafe. Da die Unterlassungserklärung ein lebenslang gültiger Vertrag ist, sollten die Formulierungen sorgfältig gewählt werden, weshalb die Dienste eines Anwaltes zu empfehlen sind.

Abmahnung: Muster aus dem Urheberrecht

Ein Beispiel für eine Abmahnung zeigt nachfolgendes Muster. Es dient nur der Veranschaulichung und sollte deshalb nicht ohne entsprechende Anpassungen oder Ergänzungen übernommen werden. Nutzen Sie eine solche Abmahnung als Vordruck ohne Modifizierung, können Sie sich damit selber schaden bzw. kann dies zu einem Nachteil Ihrerseits führen.

Abmahnung wegen Filesharing

Sehr geehrte/r [Herr/Frau Beispiel],

ich habe in Erfahrung bringen müssen, dass Sie im Zuge des Filesharings unter der nachfolgend aufgeführten IP-Adresse allen Nutzern der Tauschbörse [konkrete Bezeichnung der jeweiligen Tauschbörse] zur angegebenen Zeit folgendes Werk zum Herunterladen angeboten haben:

[Bezeichnung des Werkes], [Werkart]
[Tag.Monat.Jahr Stunde:Minute:Sekunde bis Tag.Monat.Jahr Stunde:Minute:Sekunde]
IP-Adresse: [xxx.xx.xx.xx]

Im Zuge des zivilrechtlichen Anspruchs auf Auskunft nach § 101 Abs. 9 UrhG durchgeführten Verfahrens hat das zuständige Landgericht mit dem als Anlage beiliegenden Gerichtsbeschluss dem am Verfahren beteiligten Provider dazu aufgefordert, mir Auskunft über die Identität des Anschlussinhabers zu erteilen.

Der Provider hat Sie namentlich als Inhaber des fraglichen Internetanschlusses benannt.

Als Urheber fordere ich Sie daher dazu auf, es bei Meidung einer für den Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung an mich zu zahlenden Vertragsstrafe in Höhe von [xxxx,xx Euro], es zukünftig zu unterlassen, mein zuvor benanntes Werk in besagter Tauschbörse anzubieten.

Ich habe eine entsprechende Unterlassungserklärung vorbereitet und füge diese dem Schreiben bei.
Für den Eingang Ihrer Erklärung habe ich eine Frist bis zum [xx.xx.xxxx] festgelegt, wobei die Übersendung vorab per Fax zur Fristwahrung ausreichend ist, sofern das Original alsbald hier eingeht.

Darüber hinaus fordere ich die Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von [xxx,xx Euro] und den Ersatz der Rechtsverfolgungskosten in Höhe von [xxx,xx Euro] bis zum [xx.xx.xxxx].

Erfolgt die Erfüllung der vorbezeichneten Anforderungen nicht oder nicht vollständig fristgerecht, werde ich unverzüglich gerichtliche Schritte einleiten. Weitergehende Ansprüche bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfolgend finden Sie das Muster zum Download:
Download-IconAbmahnung als Muster(.pdf)
Abmahnung als Muster (.doc)

Unsicher bei Abmahnung und Muster? Ein Anwalt hilft!

Haben Sie Probleme damit, eine Abmahnung zu formulieren? Ein Anwalt kann helfen.
Haben Sie Probleme damit, eine Abmahnung zu formulieren? Ein Anwalt kann helfen.

Sind sie beim Aufsetzen von einem Abmahnungsschreiben trotz verschiedener Muster unsicher und sorgen sich, ob die gewählten Formulierungen rechtlich wirksam sind? In einem solchen Fall ist es ratsam, sich an einen spezialisierten Anwalt zu wenden.

Durch sein Fachwissen kann er entweder Ihre verfasste Abmahnung bzw. das Muster prüfen oder eine eigene aufsetzen. Insbesondere in Bezug auf die Bemessung der Vertragsstrafe oder die Höhe des Schadensersatzes kann sich der Rat eines Experten finanziell lohnen.

Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt, wird dieser Ihnen seine Tätigkeit in Rechnung stellen. Allerdings sind bei einer berechtigten Abmahnung die entstandenen Kosten ausschließlich vom Abgemahnten zu tragen. Der Geschädigten darf durch die Rechtsverfolgungskosten hingegen nicht zusätzlich belastet werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.