BitLord: Herrscher über die Torrents?

BitLord: Ein Client für das Königreich der Torrents.
BitLord: Ein Client für das Königreich der Torrents.
Das BitTorrent-Netzwerk ist unter den Tauschbörsen im Internet eines der beliebtesten und auch bekanntesten. Torrents vereinfachen und beschleunigen das Herunterladen von Dateien erheblich, da sie Fragmente von verschiedenen Quellen beziehen. Für einen solchen Download ist in der Regel die Nutzung eines Filesharing-Programms notwendig. BitLord ist eine verfügbare Variante, die zahlreiche Optionen bietet.

Ist ein Download über BitLord aber überhaupt legal? Worauf müssen Nutzer hier achten und kann eine Abmahnung drohen, wenn über BitLord ein Download stattfindet? Der folgende Artikel betrachtet diese und weitere Fragen zum Thema näher.

Wie funktioniert BitLord?

Bei BitLord handelt es sich um einen klassischen BitTorrent-Client, der kostenlos verfügbar ist, jedoch Werbung enthält. Das Programm kann sowohl für Windows als auch für Mac OS installiert werden. Zuerst wurde der Klient 2004 angeboten. Zu der Zeit basierte es noch auf einer freien Lizenz des Programms BitComet, welcher bis BitLord 1.1 verwendet wurde.

Ab Ausgabe 1.2 bis hin zu den BitLord-2-Versionen nutzte das Programm die Python-Grundlage von Deluge. Seit der Version 2.4 basiert BitLord auf einer neueren Ausgabe von Python.

BitLord: Torrents und Streaming

Wie alle Filesharing-Clients im Netzwerk sucht BitLord Torrent-Dateien bei verschiedenen anderen Nutzern und lädt die jeweiligen Fragmente herunter. Das Programm setzt diese dann wieder zusammen. Gleichzeitig werden diese Inhalte dann im Netzwerk wieder angeboten. Diese Peer-to-Peer-Funktion macht den Nutzer dann zum Anbieter.

Darüber hinaus bietet BitLord auch die Möglichkeit, Inhalte über den integrierten Mediaplayer zu Streamen. Dies ist sowohl für Videos als auch für Audio-Dateien möglich.

Droht eine Abmahnung bei der Nutzung von BitLord Torrents?

Mit der Version BitLord 2 wurde das Streamen von Videos möglich.
Mit der Version BitLord 2 wurde das Streamen von Videos möglich.
Einen Torrent über BitLord herunterzuladen ist derzeit nicht illegal. Sofern die Inhalte nicht urheberrechtlich geschützt sind, können Nutzer diese downloaden und auch wieder anbieten. Werden die Inhalte, wie Filme und Musik, widerrechtlich heruntergeladen und durch Filesharing weiter verbreitet, droht eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Beim Streamen über BitLord sieht es etwas anders aus. Nach dem neuesten Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 26.04.2017 ist die bewusste Nutzung von illegalen Inhalten im Stream illegal. Wird dieses Urteil verallgemeinert, kann das Streamen über BitLord auch eine Urheberrechtsverletzung sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.