BitRocket: Als Rakete durch das Apfel-Universum

BitRocket: als schnelle Rakete im BitTorrent-Netzwerk unterwegs.
BitRocket: als schnelle Rakete im BitTorrent-Netzwerk unterwegs.

Filesharing ist für viele Internetnutzer ein wichtiges Konzept und gehört heute zum Alltag dazu. Je nach verwendetem Betriebssystem können Anwender ein passendes Filesharing-Programm (auch Client genannt) auswählen. Entweder ist ein solches für alle Betriebssystem ausgelegt oder auf eines dieser spezialisiert. BitRocket ist solch ein spezialisierter Filesharing-Client.

Ob via BitRocket ein Download legal ist oder eine Abmahnung droht und für welches Betriebssystem dieser Client genau ausgelegt ist, betrachtet der nachfolgende Artikel näher.

BitRocket für Mac: Wie funktioniert es?

BitRocket ist ein relativ einfach gestaltetes Filesharing-Programm für das Mac OS-Betriebssystem, dessen Entwicklung jedoch eingestellt wurde. Mit allen Versionen können Nutzer jedoch weiterhin nach sogenannten Torrents suchen. Torrents sind Dateien, die es Nutzern ermöglichen, in einem Netzwerk nach Inhalten zu suchen. Hierbei handelt es sich nicht um die Inhalte direkt, sondern eher um eine Bibliotheksdatei.

Inhalte werden in einem Torrent-Netzwerk in Fragmente aufgeteilt und so von verschiedenen Quellen bezogen. Die Verbindung besteht dann meist nur zwischen den jeweiligen Nutzern, jedoch nicht zwischen diesen und einem Server. Dieses Prinzip wird auch als Peer-to-Peer bezeichnet. Anwender sollten hierbei beachten, dass sie oftmals bei einem Download auch gleichzeitig die Inhalte wieder anderen anbieten, was bei urheberrechtlich geschützten Werken problematisch ist.
Nur für das Apfel-Universum entwickelt: BitRocket mag Windows nicht.
Nur für das Apfel-Universum entwickelt: BitRocket mag Windows nicht.

Filesharing-Clients wie BitRocket sind entweder für alle gängigen Peer-to-Peer-Netzwerke ausgelegt oder arbeiten nur in einem der vielen verfügbaren. Ein Download über BitRocket ist nur im bekanntesten Netzwerk, dem BitTorrent-Netz, möglich. Da BitRocket für Mac ausgelegt ist, kann es auf Windows-Rechnern nicht installiert werden.

Die Software kann kostenlos heruntergeladen werden und beinhaltet neben der Torrent-Suchfunktion auch eine Möglichkeit, Aufgabenlisten zu erstellen. Da das Programm jedoch nicht mehr weiterentwickelt wird, kann es bei der Suche zu Fehlern kommen.

Droht bei der Nutzung von BitTornado eine Abmahnung?

Filesharing-Programme und die Nutzung dieser sind in Deutschland an sich nicht untersagt. Anwender sollten jedoch darauf achten, welche Inhalte sie herunterladen und anderen anbieten. Handelt es sich um geschützte Inhalte, kann das Herunterladen sowie auch das Weiterverbreiten eine Urheberrechtsverletzung darstellen.

In einem solchen Fall kann eine Abmahnung inklusive Schadensersatzforderungen und Unterlassungsaufforderung erfolgen. Diese sollten Betroffene auch nicht einfach ignorieren, sondern sich an einen Anwalt wenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.