BitTyrant: Ein Client, der sich seine Nutzer aussucht

Trifft eine Auswahl zwischen schnell und langsam: BitTyrant.
Trifft eine Auswahl zwischen schnell und langsam: BitTyrant.
Beim Filesharing kommt es in der Regel auf Schnelligkeit und bestmögliche Verfügbarkeit an. Einige Filesharing-Programme wurden speziell mit diesem Fokus geschaffen und stellen Nutzer, die eine schnelle Hochladegeschwindigkeit anbieten, in den Vordergrund. Einer dieser sogenannten Filesharing-Clients ist BitTyrant.

Das Programm kann betriebssystemübergreifend eingesetzt werden. BitTyrant ist für Mac, Windows und Linux verfügbar und arbeitet vorwiegend im sogenannten BitTorrent-Netzwerk. Ob ein Download über BitTyrant immer eine Abmahnung nach sich zieht oder ob die Nutzung zulässig ist, beleuchtet der nachfolgende Artikel näher.

BitTyrant: Der schnelle Download steht an erster Stelle

Wie bei den meisten anderen Filesharing-Programmen basiert auch BitTyrant auf dem Prinzip von Peer-to-Peer. Das heißt, einzelne Rechner sind in einem sogenannten Torrent-Netzwerk miteinander verbunden. Die Inhalte werden durch Programme wie BitTyrant aufgesplittet und mit Torrent-Dateien verbunden.

Nutzer suchen dann nach diesen Torrents, die ein Herunterladen der eigentlichen Inhalte ermöglichen. Eine Suchanfrage wird in diesem Fall nicht an einen Server gestellt, sondern von Computer zu Computer im Netzwerk weitergeleitet, bis die gesuchten Inhalte gefunden sind. Dabei bezieht der Suchende Dateifragmente von verschiedenen Quellen, was ein Herunterladen wesentlich schneller macht und vorhandene Downloadkapazitäten effizienter nutzt.

Bittyrant und seine Nutzer

Die Besonderheit bei BitTyrant liegt darin, dass es die Quellen sortiert und Nutzer, die Inhalte schnell hochladen können, priorisiert und langsame Anbieter beschränkt. Dies erhöht im Endeffekt die Downloadgeschwindigkeit. BitTyrant als Filesharing-Client wurde auf der Grundlage von Java und dem ehemaligen Torrent-Programm Azureus (heute unter Vuze bekannt) programmiert und erlaubt die Nutzung einer Vielzahl von Plug-Ins. Die Software steht kostenlos zur Verfügung.

Droht eine Abmahnung, wenn BitTyrant genutzt wird?

Bei einem Download über BitTyrant sollten Nutzer vorsichtig sein.
Bei einem Download über BitTyrant sollten Nutzer vorsichtig sein.
In Deutschland ist die Verwendung von Filesharing-Programmen wie BitTyrant nicht untersagt.

Selbst große Unternehmen nutzen Filesharing, um Dateien und Inhalte schnell an ihre Mitarbeiter oder Kunden weiterleiten zu können.

Nutzer müssen jedoch darauf achten, dass entweder sie die Rechte an den geteilten Inhalten besitzen oder diese nicht urheberrechtlich geschützt sind.

Laden sich Anwender geschützte Inhalte herunter und teilen diese unrechtmäßig, handelt es sich um eine Urheberrechtsverletzung. Dies kann dann eine Abmahnung und auch Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.