Cannapower: Mit aller Macht zur Musik

Cannapower: Ein Musik-Download kann eine Urheberrechtsverletzung darstellen.
Cannapower: Ein Musik-Download kann eine Urheberrechtsverletzung darstellen.
Die Webseite Cannapower gehört in Deutschland zu den ältesten und auch erfolgreichsten wenn es um das Anbieten von Musik geht. Filesharing ist besonders in diesem Bereich beliebt und führt Nutzer oft auch zu Angeboten, die scheinbar problemlos die neusten Charthits zum Download zur Verfügung stellen.

Ob Streaming, Verlinkungen zu Downloads oder das Anbieten von sogenannten Torrents, handelt es sich um urheberrechtliche geschützte Inhalte, können sich all diese Varianten als problematisch darstellen. Wie Cannapower Alben der Charts anbietet und ob bei der Nutzung von Cannapower eine Abmahnung zu befürchten ist, betrachtet der folgende Ratgeber näher.

Wie funktioniert Cannapower?

Im Filesharing werden oftmals sogenannte Torrents verwendet, um Inhalte herunterzuladen und zu teilen. Diese Dateien suchen im Torrent-Netzwerk nach den gewünschten Inhalten und beziehen diese von verschiedenen Quellen. Über die Filesharing-Programme werden die Fragmente dann wieder zu einer Datei zusammengesetzt, die Nutzer dann verwenden können. Indexseiten, sogenannte Torrent-Seiten, helfen Nutzern dabei Torrents zu finden.

Cannapower funktioniert jedoch auf einem anderen Prinzip. Die Seite ist eine Art Bibliothek, welche auf Musikdateien spezialisiert ist. Auf ihr werden direkte Links zu den Inhalten und nicht zu Torrents gesammelt. Dabei stellt die Seite die Inhalte nicht selbst zur Verfügung, sondern verlinkt andere sogenannte Filehoster auf den die Dateien hochgeladen wurden. Dennoch können Nutzer über Cannapower einen direkten Download starten, da die Links oftmals so eingerichtet sind, dass die Seite nicht verlassen werden muss.

Ist die Nutzung von Cannapower legal?

Cannapower: Soundtracks oder Hörspiele können hier eine Abmahnung bedeuten.
Cannapower: Soundtracks oder Hörspiele können hier eine Abmahnung bedeuten.
Es ist beispielsweise möglich, über Cannapower, Hörspiele, komplette Single Charts oder auch Soundtracks und Hörbücher herunterzuladen. Da es sich in der Regel um urheberrechtlich geschützte Inhalte handelt, macht dieses Vorgehen die Nutzung von Cannapower illegal.

Zudem kommt auch der Fakt, dass Nutzer selbst auf der Seite Links einstellen können. Cannapower erlaubt sogenannte User Uploads, was in Bezug auf eine unerlaubte Vervielfältigung rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Nutzer können also bei der Verwendung von Cannapower eine Abmahnung bekommen. Diese ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden und sollte nicht ignoriert werden. Im Zweifel sollte ein Anwalt konsultiert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (235 Bewertungen, Durchschnitt: 3,85 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.