Mit KickassTorrents (KAT) nach Torrents suchen

Über KickassTorrents erhalten Sie Informationen für unendlichen Musikgenuss.
Über KickassTorrents erhalten Sie Informationen für unendlichen Musikgenuss.

Um über Filesharing an Filme, Songs oder Software zu gelangen, benötigen Sie Informationen für den Download. Diese werden in sogenannten Torrent-Dateien gespeichert und können nur durch spezielle Programme – den Filesharing-Clients – ausgelesen werden. Damit Nutzer leichter an diese Datenpakete gelangen, werden diese von Torrent-Seiten wie KickassTorrents (KAT) gesammelt.

Aber wie trägt KickassTorrents (KAT) zum Download über Filesharing bei? Wie ist die Seite mit dem Urheberrecht vereinbar? Oder ist die Nutzung von KickassTorrents nicht legal, sodass eine Abmahnung wegen Filesharing droht?

Wie ermöglicht KickassTorrents (KAT) Downloads?

KickassTorrents: Downloads können zur Abmahnung und Forderungen nach Schadensersatz führen.
KickassTorrents: Downloads können zur Abmahnung und Forderungen nach Schadensersatz führen.

Bei KickassTorrents handelt es sich um eine Torrent-Seite, die nach eigenen Angaben als große Linkliste für Torrents fungiert. Denn den direkten Download von Filmen oder Songs ermöglicht die Domain nicht. Der auf KAT angebotene Torrent enthält aber die Informationen, die notwendig sind, um verschiedenste Inhalte herunterzuladen.

Dabei kann es sich um Dateien handeln, die Sie legal beziehen dürfen, weil sie zum Beispiel unter einer „Open Access-Lizenz“ veröffentlicht wurden. Allerdings wird über KickassTorrents (KAT) vor allem nach Torrents gesucht, welche zu Inhalten führen, die widerrechtlich in Tauschbörsen angeboten werden.

Denn viele dieser Werke stehen unter dem Schutz des Urheberrechts, sodass nach einem Download mit einem Filesharing-Client unter Umständen eine Abmahnung droht.

Abmahnung bei Filesharing

Bei der Abmahnung handelt es sich um eine Maßnahme zur außergerichtlichen Einigung, die aber dennoch mit hohen Kosten verbunden ist. Denn neben dem Schadensersatz fallen in der Regel auch Ausgaben für Anwälte an.

Warum ist KickassTorrents offline?

KickassTorrents zählte zu einer der beliebtesten Torrent-Seiten und ermöglichte dadurch mehr als eine Billion Verstöße gegen das Urheberrecht. Im Juli 2016 erfolgte deshalb die Sperrung der Seite durch die amerikanischen Behörden und der Betreiber von KickassTorrents wurde festgenommen.

Die Tatvorwürfe lauten dabei unter anderem Verbreitung von Raubkopien, die Beihilfe bei Urheberrechtsverletzungen und Geldwäsche, sodass bei einer Verurteilung eine langjährige Haftstrafe zu erwarten ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.