TorrentHound: Der Jagdhund unter den Torrent-Seiten

TorrentHound war der Jagdhund unter den Torrent-Seiten.
TorrentHound war der Jagdhund unter den Torrent-Seiten.
Um sich bei der Vielzahl an Filesharing-Angeboten zurechtzufinden, nutzen viele sogenannte Indizierer. Dabei handelt es sich in der Regel um Webseiten, die Links zu im Netzwerk verfügbaren Torrent-Dateien in einer Datenbank hinterlegen und per Suchfunktion abrufbar machen. TorrentHound war bis 2016 eine der beliebtesten Torrent-Seiten.

Doch wie funktioniert eine solche Seite eigentlich? Waren über TorrentHound Downloads möglich und war dies legal? Mussten Nutzer mit einer Abmahnung rechnen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der nachfolgende Ratgeber näher.

Was war TorrentHound und wie funktionierte es?

Über TorrentHound war ein Download nicht möglich.
Über TorrentHound war ein Download nicht möglich.
TorrentHound war eine Torrent-Seite, die bis Mitte 2016 Torrents aus dem BitTorrent-Netzwerk indexierte und Nutzern das Suchen nach diesen erleichterte. Der Name bedeutet aus dem Englischen übersetzt so viel wie „Torrent-Jagdhund“ und verdeutlicht, dass Torrents aufgespürt und verlinkt wurden.

2007 gegründet, entwickelte sich TorrentHound schnell zu einer der meistbesuchten Seiten mit einem solchen Angebot. Vereinfacht dargestellt, handelte sich bei TorrentHound um eine Art Bibliothek.

In einer Datenbank wurden Links zu allen verfügbaren Torrents im Netzwerk hinterlegt und gekennzeichnet. Nutzer konnten dann über eine Suchfunktion bei TorrentHound diese Torrents suchen.

Download dank TorrentHound

Mit Hilfe von Filesharing-Programmen BitTorrent oder eDonkey führten die Torrents zu den damit verbundenen Inhalten, die dann heruntergeladen werden konnten. Das Ganze basierte und basiert in der Regel auf dem Peer-to-Peer-Prinzip. Die Inhalte werden dabei über die Torrent-Dateien von verschiedenen Quellen als Fragmente bezogen und am Ende durch die Programme wieder zu einer Datei zusammengesetzt. Oftmals werden Anwender so auch gleichzeitig zu Anbietern der Inhalte, was rechtliche Konsequenzen haben kann.

Ein direkter Download über TorrentHound war jedoch nicht möglich. Die Seite verlinkte lediglich zu den Torrent-Dateien, bot sie jedoch selbst nicht zum Herunterladen an. Warum die Seite 2016 vom Netz genommen wurde, ist nicht bis in Details bekannt. Allerdings gelten rechtliche Probleme als einer der Gründe.

Viele der über die indexierte Torrents verfügbaren Inhalte stellten urheberrechtlich geschützte Werke dar. Ein Download dieser und eine Weiterverbreitung via Peer-to-Peer konnte eine Urheberrechtsverletzung darstellen und so zu einer Abmahnung führen.

TorrentHound: Drohte beim Download eine Abmahnung?

Wer über TorrentHound Torrents suchte, gelangt oft auch an geschützte Inhalte.
Wer über TorrentHound Torrents suchte, gelangt oft auch an geschützte Inhalte.
In Deutschland ist es bisher grundsätzlich nicht untersagt Torrents über Seiten wie TorrentHound zu suchen und die Links zum Herunterladen dieser Dateien zu verwenden. Ein solcher Torrent verstößt üblicherweise derzeit nicht gegen die Regelungen des Urheberrechts.

Allerdings sollten Nutzer beachten, dass es sich bei den Inhalten, die über die Torrents verfügbar sind, in der Regel um geschützte Werke handelt. Der Anbieter der Torrents und der damit verbundenen Dateien neuster Kinofilme, Serien oder Musik besitzt üblicherweise nicht die Rechte an diesen. Betreiber von Seiten wie TorrentHound, die ein Download dieser Werke erleichtern, bewegen sich meist in einer rechtlichen Grauzone.

Laden sich Nutzer geschützte Inhalte über die indexierten Torrents und mit Hilfe der Filesharing-Programme herunter, handelt es sich in der Regel um eine Urheberrechtsverletzung und somit um eine strafbare Handlung. Durch eine IP-Rückverfolgung können Anwender auch über Seiten wie TorrentHound ausfindig gemacht werden.

Haben Betroffene eine Abmahnung aufgrund einer Urheberrechtsverletzung erhalten, sollten sie diese nicht ignorieren. Die Konsultation mit einem Anwalt, der die weitere Vorgehensweise aufzeigen kann, ist hier empfehlenswert.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.